Kontakt Impressum

Endlich mit einem guten Gefühl fliegen!

Fliegen ist aus dem modernen Leben nicht mehr wegzudenken. Wenn man an einem schönen Tag in den Himmel blickt, kann man sich leicht davon überzeugen, wie viele Reisende sich durch das Flugzeug schnell und SICHER an ihr Ziel transportieren lassen. Flugzeuge gehören zu den aufwendigsten Maschinen, die im Alltagsleben der Menschen eine Rolle spielen, und im Luftverkehr wird ein großer Aufwand betrieben, um dafür zu sorgen, das die Passagiere gut ans Ziel gelangen.

Trotzdem ist die Luft nicht das natürliche Element des Menschen, und die Vorstellung, sich in 10 000 Meter Höhe in einem relativ kleinen Flugzeug zu sitzen, ist vielen unbehaglich. Hinzu kommt, dass Unglücke im Luftverkehr anders wahrgenommen werden als andere Verkehrsunfälle, weil die Umstände meistens spektakulärer und die Anzahl der Betroffenen dieses Ereignisses größer ist als zum Beispiel bei Unfällen im Straßenverkehr.

Dieses Unbehagen wird noch verstärkt und kann sich zur Flugangst steigern, wenn man selbst schon einmal negative Erfahrungen gemacht hat oder eine Flugreise andere Ängste wie zum Beispiel Raumangst (Klaustrophobie ) hervorruft. Auch das Gefühl, keine Kontrolle mehr über die eigenen Geschicke zu haben, kann dazu führen, sich nicht mehr SICHER zu fühlen, und viele Menschen vermeiden das Fliegen, weil die Angst stärker ist als die vielen Vorteile, die es mit sich bringt.
Die Ursache für dieses Verhalten ist der Umstand, dass Angst eine entwicklungsgeschichtlich alte Reaktionsweise ist, die Vermeidung und Flucht nahe legt. Sie entsteht dann, wenn man sich einer Situation nicht gewachsen und fühlt und ihr deshalb ausweichen möchte. Sobald die dafür zuständigen Gehirnzentren des Unterbewusstseins die Kontrolle übernommen haben, wird Adrenalin ausgeschüttet, und es entwickeln sich starke körperliche Reaktionen wie Herzrasen, Schweißausbrüche, Überatmung (Hyperventilation ) oder andere Missempfindungen.

Ziel jeder Angstbehandlung ist es deshalb, es gar nicht so weit kommen zu lassen. Durch geeignete mentale Techniken und die suggestive Beeinflussung des Unterbewusstseins gelingt es, die Entscheidung zu einer Flugreise mit positiven Vorstellungen zu verbinden und die mit den Ängsten verbundenen inneren Katastrophenbilder zu löschen. In dem Mittelpunkt des Denkens werden die Vorteile des Fliegens wie Schnelligkeit und SICHERHEIT gerückt, so dass die negativen Vorstellungen immer weniger Raum zur Ausbreitung erhalten.

So gelingt es, die bewusste und gut begründete Einscheidung zum Fliegen innerlich so zu verwirklichen, dass sie mit innerer Ruhe und Zuversicht umgesetzt wird.
Kontakt Home Impressum